UNI & Arduino zur Messung von Durchfluss und Gesamtmenge für die Gartenbewässerung

There are 5 replies in this Thread which has previously been viewed 1,337 times. The latest Post (April 3, 2024 at 11:30 AM) was by Blueeelektric.

  • Ich habe wieder mal was mit nem UNI und Arduino gebastelt :)

    Unter Projektplanung auch vorgestellt und mit dem 1-Wire Bus und der Durchflussmessung am Arduino länger "gekämpft" X/

    Problem sind die 2 nötigen "Timer", 1 x ne sec. für die Impulse zählen, 1 x ne sec. für den 1 Wire Bus.

    Interrupts sind beim einfachen Arduino nicht einfach.

    Geschafft, der Garten ist noch smarter und noch ein UNI wird verbaut..

    Der Durchflussmesser geht bis 30L/Min, Impulse zählt der Arduino und schickt die L/Min an den UNI.

    Ebenso die gesamten Liter.

    Den habe ich vorher etwas kalibriert.

    Problem ist noch die Cloud, die ist sehr langsam und speichert dann Einzelwerte.

    (zuviele USER mittlerweile ?)

    Die Sache mit dem UNI ist leider etwas "hakelig", mir ging es um im Urlaub auch Werte gespeichert zu haben.

    Versuchsaufbau siehe Bild, das kommt ist das Gehäuse darüber, passt da gerade rein.

    ca. 8m abgeschirmtes Audiokabel zum Sensor geht.

    Das ist noch ein Test-UNI, da kommt ein anderer rein der unter das Display passt.

    Volumen derzeit bis 120° = 1200L.

    Ändere ich noch und der UNI wird noch über nen Output den Zähler zurücksetzen.

    Mit einen PWM-Ausgang vom Arduino zum UNI an ADC_In habe ich auch was erreicht.

    Die schwankenden L/Min sieht man dann schneller.

    Heute habe ich mal nen kl. Streifen im Garten bewässert.

    In der App sehe ich kontinuierlich die Werte, die Cloud ist halt zu träge.

    5 Sensoren an 12V Solarüberwachung waren einfacher... ;)

    Ich weiß es, ist "Spielerei", aber ich mache das gerne und muss als Rentner ja was zu tuen haben..

    Bald geht es in Urlaub :)

  • Nachtrag:

    Damit das Teil Nachts am Gartenhaus nicht so hell leuchtet, da ist natürlich ein LDR drauf (ganz links oben), der dimmt das Display nach Umgebungslicht 8)

    Ich hätte auch nen Wemos D1 probieren können, der ist schneller, hat aber weniger Ports und benötigt mehr Strom.

    Nen Oled Display auch mal getestet, benötigt viel mehr Ressourcen wie das LCD Display.

    Arduino + Display + Sensor ca. 25mA dunkel, 32mA hell, UNI 20-30mA im ECO Mode.

    VG Rolf

    (Wer einen Tippfehler findet, darf den gerne behalten :saint:)

  • So, alles fertig im Gehäuse.

    Jetzt noch verdrahten und den Wasserkram verschrauben.

    Heute noch mal mit neuen UNI getestet, alles gut :)

    Der Output 2 setzt die Gesamtmenge auf "0" zurück.

    Das Gehäuse kommt außen ans Gartenhaus, Kabel gehen nach innen bzw. zum Sensor.

    (Im Gehäuse ist genau Mittig ne doofe Nase vom Kunststoffguss.. die ist genau auf der 0 ;( , könnte den angezeigten Text auch verschieben)

    Der rote LED vom UNI leuchtet halt immer.

    Was ungewöhnlich war:

    Die Sensoren waren ja häufig falsch zugeordnet oder "durcheinander"

    Die 1-Wire Adressen habe ich nicht geändert und die waren beim neuen UNI genau identisch, auch die Reihenfolge, hat Allterco was geändert? :/

  • Ich hatte geschrieben, ich nutze einen Arduino und einen Shelly UNI.

    Der Arduino misst die Impulse und wandelt die in eine Temp. für den UNI.

    Der neue Plus UNI kann jetzt auch Impiuse zählen und ich wollte das wenn es wärmer wird mal mit dem testen.

    Der auf dem Bild sichtbare Durchflusszähler sendet pro Liter Impulse.

    Bsp.: ARCELI Wasserdurchfluss Wassersteuerung Wasserdurchflussschalter Durchflussmesser (Affiliate-Link)

    VG Rolf

    (Wer einen Tippfehler findet, darf den gerne behalten :saint:)

  • This threads contains one more post that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.