RuuviTag - Teil 1 Nicht ganz günstig, aber gut?!

There are 3 replies in this Thread which has previously been viewed 330 times. The latest Post (April 3, 2024 at 10:01 AM) was by Priamos.

  • ostfriese hat einen neuen Blog-Artikel erstellt: RuuviTag - Teil 1 Nicht ganz günstig, aber gut?!.

    Kommentare zum elektrischen Anschluss meinerseits sind grundsätzlich zur Weitergabe an Fachpersonal gedacht und stellen eine theoretische Diskussionsgrundlage dar.

    Gruß aus Ostfriesland

    Michael

  • Mega! :thumbup:

    Gelesen und Lust auf mehr. :D Wo ich doch gerade mein Womo auch am "versmarten" bin. :saint:

    Ruuvi-Tags setze ich auch schon länger ein.

    Hatte zur MQTT-Anbindung damals auch schon was geschrieben:

    66er
    December 3, 2022 at 11:28 AM
  • In meinem WoMo täte ich gerne gelegentlich die Heizung digital regeln. Vermutlich wäre hierfür der Ruuvi auch geeignet, zusammen mit einem Shelly Plus Uni. Ich weiß derzeit aber nicht, wie ich den Uni in die vorliegende analoge Heizungsregelung (Truma Combi 6) integrieren könnte. Das sollte ich gelegentlich in einem anderen Thread mal thematisieren.

    Im WoMo könnte der Plus Uni mit Sensor(en) per 12V betrieben werden, ohne den Ruuvi. Nur zur Temperaturregelung sollte ein angeschlossener DS18B20 genügen, mit vielleicht etwas längerer Zuleitung.

    Gibt es zu meinen Gedanken Einwände oder Ergänzungen?

    An Cloud-/Szenen-Benutzer (insbesondere für Regelungen): Was erwartest du, wenn Internet oder Cloud sabotiert werden? Nicht nur dafür meine kleine Skripteinführung  8)

    Die einzig existierende Konstante ist der Wandel. Oft liegt die größte Schwierigkeit darin, das Anliegen des Klienten zu verstehen.

  • Tasmota-Buetooth unterstützt die MI-Sensoren.

    Für ca. 5€ gibt es diesen Sensor für Feuchte und Temperatur

    grafik.png

    Mi Temperature and Humidity Monitor 2 | Xiaomi Deutschland
    Mi Temperature and Humidity Monitor 2 verfügt über einen integrierten hochpräzisionssensor, der Temperaturschwankungen von bis zu 0,1 °C und…
    www.mi.com

    Ich habe ihn mit auf den bestehenden Homematic-Wandthermostaten gesetzt (60 EUR) und über längere Zeit die Werte verglichen.
    Es gab kaum Abeichungen.

    Mit diesem freien Projekt kann man via OTA die Firmware des Sensors ändern: (Edge vewenden)

    GitHub - atc1441/ATC_MiThermometer: Custom firmware for the Xiaomi Thermometer LYWSD03MMC and Telink Flasher via USB to Serial converter
    Custom firmware for the Xiaomi Thermometer LYWSD03MMC and Telink Flasher via USB to Serial converter - atc1441/ATC_MiThermometer
    github.com

    Man flashed diesen direkt über die Browser-Seite
    Telink Flasher v7.7

    Der Sensor schickt damit ohne Bluetooth-Link seine Werte als Broadcast in die Welt.
    Mit einer Lithium Zelle macht er das länger als 1 Jahr.

    Die Update-Rate des Sensors kann man über eine Hysterese parametrieren.

    Tasmota agiert als Gateway zum MQTT-Broker. Bei mir erledigt das ein unterforderter Shelly-Plus I4.

    Wegen dem Broadcast-Konzept kann man auch einen weiteren Gateway als Redundanz einbinden.

    Mit 30 EUR lässt sich so das ganze Haus mit Temperatur/Feuchte-Erfassung bestücken.

    Den Taupunkt liefert Tasmota frei Haus.

    Johann

    Edited 2 times, last by Priamos (April 3, 2024 at 10:25 AM).

  • ostfriese April 16, 2024 at 12:11 AM

    Changed the title of the thread from “RuuviTag - Nicht ganz günstig, aber gut?! Teil 1” to “RuuviTag - Teil 1 Nicht ganz günstig, aber gut?!”.