Parameter Übergabe an Shelly H&T Gen 3

There are 51 replies in this Thread which has previously been viewed 482 times. The latest Post (April 6, 2024 at 9:30 PM) was by eiche.

  • Hallo Zusammen,

    gibt es die Möglichkeit an den o.g. Shelly Parameter wie Soll-Temperatur und max. Temperaturabweichung zu übergeben?

    Ich habe schon nach Dokumentaionen gesucht, bin aber nicht wirklich fündig geworden. Auch die Beschreibungen der URLs, die aufgerufen werden können mit Parametern oder die KV-Varianten sind sehr allgemein. Wo finde ich, was genau an Parametern der H&T hat, welche Wertebereiche möglich sind usw.?

    Aufgrund des Sleep-Mode könnte es auch sein, dass der Shelly H&T sich während einer Wachphase die Paramter selber aktiv holen muß. Wie funktionier die Parameterübergabe dann?

    Hintergrund:
    Ich würde den H&T gerne so einrichten, dass er in einer Wachphase die aktuellen Werte, falls sie die ensprechenden Abweichungen haben, an eine anderen Shelly schickt und mit neuen Parametern versorgt wird.


    Grüße
    Steffen

  • Nachfrage:

    Afaik ist ein H&T (ich besitze nur Gen 1 und Gen 2) ausschließlich für Messungen geeignet. Was kann denn ein H&T Gen 3 mit einer "Solltemperatur" anfangen?

    Andere Dinge sind Gegenstand der Konfiguration. Hierfür täte ich mit den RPC Methoden "Sys.GetConfig" und "Sys.SetConfig" experimentieren.

    'http://<IP Adresse des H&T>/rpc/sys.getconfig' liefert dir alle Konfigurationsparameter. Viele, wenn nicht alle, von diesen lassen sich per "Sys.SetConfig" ändern. Dazu sind Kenntnisse der Syntax, inbesondere der Parameterstruktur erforderlich. Dies ist in der Shelly API Dokumentation relativ gut beschrieben.

    In jedem Fall kann es nicht schaden, während solcher Versuche den H&T über USB zu versorgen.

    Edit:
    Die Web Browser Edge und Firefox stellen die Antworten des Shelly (im JSON Format) übersichtlich dar, vermutlich noch andere Browser, aber nicht alle.

    An Cloud-/Szenen-Benutzer (insbesondere für Regelungen): Was erwartest du, wenn Internet oder Cloud sabotiert werden? Nicht nur dafür meine kleine Skripteinführung  8)

    Die einzig existierende Konstante ist der Wandel. Oft liegt die größte Schwierigkeit darin, das Anliegen des Klienten zu verstehen.

    Edited 3 times, last by eiche (April 3, 2024 at 12:45 AM).

  • Ich würde den H&T gerne so einrichten, dass er in einer Wachphase die aktuellen Werte, falls sie die ensprechenden Abweichungen haben, an eine anderen Shelly schickt und mit neuen Parametern versorgt wird.

    Dazu sind die RPC Methoden geeignet. Diese können bspw. per HTTP oder per MQTT genutzt werden. Deren Syntax ist zwar für alle Shelly Generation 2+ sehr ähnlich, aber nicht für alle Typen genau gleich. Insbesondere, wenn ein Ziel-Shelly Skripte nutzen kann, gibt es sehr anwendungsorientierte URL. Sobald klar ist, welcher Shelly Typ die Messwerte mitgeteilt bekommen soll, könnte ich etwas konkretere Auskunft geben.

    An Cloud-/Szenen-Benutzer (insbesondere für Regelungen): Was erwartest du, wenn Internet oder Cloud sabotiert werden? Nicht nur dafür meine kleine Skripteinführung  8)

    Die einzig existierende Konstante ist der Wandel. Oft liegt die größte Schwierigkeit darin, das Anliegen des Klienten zu verstehen.

  • Es geht um die Steuerung einer Gastherme in Abhängigkeit von der Raumtemperatur und evtl. noch anderer Parameter.

    Dazu ist an der Gastherme ein Shelly Plus 1 mit dem Erweiterungsmodul und zwei Temperaturfühlern (je einer für Vor- und Rücklauf) montiert.

    Da der H&T nicht immer online ist, denke ich mir, dass Änderungen das Sollwerte sinnvoller in einem Shelly geschehen, der immer online ist. Aus meiner Sicht wäre 4der o.g. Shelly 1 plus geeignet, da er ja sowieso die Gastherme steuert. Mir geht es jetzt darum, die Parameter in den H&T zu bekommen.

    Also z.B. ich will die Soll-Temperatur von 20 auf 21 Grad ändern. Dafür will ich nicht unbedingt am H&T rumorgenln, sondern auf den Shelly Plus 1 gehen, der an der Gastherme hängt und das dort ändern. Beim nächsten Wachzyklus des H&T kriegt der dann diese neuen Werte mitgeteilt.

  • Dafür will ich nicht unbedingt am H&T rumorgenln, sondern auf den Shelly Plus 1 gehen, der an der Gastherme hängt und das dort ändern. Beim nächsten Wachzyklus des H&T kriegt der dann diese neuen Werte mitgeteilt.

    Genau so kann es gelingen. Dann braucht der Plus 1 die Solltemperatur, die er mit der vom H&T gelieferten vergleicht und auf Grund des Resultats, einer Differenz zwischen Soll- und Ist-Temperatur (vom H&T) die Therme steuert. Wenn du das ohne übergeordnetes System realisieren willst - ohne Cloud am besten sowieso , dann bleibt nur ein Skript auf dem Plus 1. Dabei kann dir geholfen werden. Das Skript kann die Ist-Temperatur vom H&T auf mindestens drei verschiedenen Wegen empfangen.

    1. Per MQTT, wozu ein Server, der MQTT Broker, erforderlich ist.
    2. Per RPC Methode "Script.Eval" zum Aufruf einer Skript-Funktion mit der Temperatur als Parameter.
    3. Per HTTP Endpoint, wobei der H&T einen von dir/uns teilweise festgelegten URL nutzt.

    Bei 2. und 3. kommuniziert der H&T unmittelbar mit dem Plus 1 über das WLAN, ohne Zwischenstation. Hierfür ist erforderlich, dass im H&T eine Action (=Webhook) erstellt werden kann, was ich stark vermute, aber aus verschiedenen Gründen derzeit nicht testen kann. Ich kann 3. empfehlen, weil dies am robustesten ist. 2. ist etwas leichter zu implementieren. Da hierfür eh ein Skript erforderlich ist, kann zwar ein gewünschtes MQTT Topic bzw. ein gewünschter URL vereinbart werden, die eigentliche Steuerung bzw., an Hand der Soll-Temperatur, Regelung muss aber eh das Skript übernehmen, wobei eine simple Zweipunktregelung genügen sollte. Dies ist sehr leicht implementierbar.

    Zwei Schaltschwellen dTu, dTo mit Hysterese
    dT = Temperaturdifferenz Istwert - Sollwert
    dT < dTu => einschalten
    dt > dTo => ausschalten

    An Cloud-/Szenen-Benutzer (insbesondere für Regelungen): Was erwartest du, wenn Internet oder Cloud sabotiert werden? Nicht nur dafür meine kleine Skripteinführung  8)

    Die einzig existierende Konstante ist der Wandel. Oft liegt die größte Schwierigkeit darin, das Anliegen des Klienten zu verstehen.

    Edited 2 times, last by eiche (April 3, 2024 at 12:49 AM).

  • This threads contains 47 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.